Skip to main content

Physis Piano

  • Ansicht:


Damals, als Klavierbauer noch kleine Fabriken innehatten, gab es diese Manufakturen in der gesamten westlichen Welt verteilt. Heute kennt man vor allen anderen die deutschen, englischen oder amerikanischen, bis hin zu den im 20 Jahrhundert aufgekommenen asiatischen. Die italienische Firma Physis Piano aus Mondaino bei Rimini ist da schon eher ein Exot, regional bedingt. Die Geschichte reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück, die bekannten Galanti-Orgeln und Akkordeons stammen auch aus diesem Hause.

Bis heute hielt man an den Orgeln fest und bietet diese nach wie vor an, jedoch handelt es sich nicht um fest installierte Kirchenorgeln mit hunderten Pfeifen, sondern, genauso wie im Falle der Pianos, um elektronische. In den 1980er Jahren erkannte man das Potenzial dieser neuen Instrumentengruppe und stellte die Produktion vollkommen auf elektronische, also digitale Geräte um. Heutzutage ist die Konkurrenz natürlich groß, gerade im unteren und mittleren Preissegment, deshalb spezialisierte sich Physis Piano auf die anspruchsvolle Käuferschicht und produziert Profiinstrumente „Made in Italy“.

Zu der Produktpalette gehören elektronische Orgeln in sämtlicher Form, E- und Stage-Pianos sowie auch Master-Keyboards mit integriertem Soundmodul und seit geraumer Zeit auch mehrere Lautsprecherserien, sowohl für den Einsatz auf der Bühne als PA oder Monitor, als auch für den Gebrauch zu Hause.

Innovation wird in der Pianofabrik in Mondaino großgeschrieben. Laut Firmenhomepage ist die technische Weiterentwicklung und das Experimentieren mit neuen Technologien die Hauptaufgabe des Unternehmens, da man sich nur so und mit herausragender Qualität vom fast schon übergroßen Angebot der Konkurrenz abheben kann.